Zwischenstopp in Görlitz

Schon seit mehreren Jahren sprechen wir davon, dass wir eines Tages diese Tour unbedingt unternehmen müssen. Nun ist es soweit. Wir besichtigen die Gedenkstätte eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte.

Zwischenstopp in Görlitz

Das ehemalige, größte deutsche Konzentrationslager befindet sich in der Nähe von Krakau in Polen. Im Internet haben wir einen auf Krakau- und Auschwitz-Reisen spezialisierten polnischen Veranstalter gefunden. Nach ein paar E-Mails hat dieser ein super ausgearbeitetes Reiseangebot für uns erstellt.

So ging es Ende September über die Autobahn Richtung Krakau. Auf der Hinfahrt haben wir einen Zwischenstopp in Görlitz eingelegt.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen schlendern wir durch die Altstadt von Görlitz. Unser Hotel befindet sich nicht weit entfernt vom Görlitzer Obermarkt. Durch kleine Gassen und vorbei an schönen, alten und gut restaurierten Häusern landen wir schließlich am Obermarkt. Da es zu regnen anfängt suchen wir hier Unterschlupft in einem Café. Wir haben schließlich schon lange nichts mehr gegessen und getrunken.

Nach Kaffee und Kuchen sind wir wieder unterwegs. Wir laufen hinunter zur Neiße. Der Fluss teilt das deutsche und das polnische Görlitz. Über eine Brücke laufen wir über den Fluss hinüber nach Polen.

Auf der polnischen Seite der Neiße geht’s am Flussufer entlang bis zur nächsten Brücke und dort wieder zurück nach Deutschland.

Am Abend gehen wir in der Stadt noch etwas trinken und genießen die Freizeit und das schöne Wetter. Morgen geht’s weiter nach Krakau. Am Nachmittag beginnt schon das kulturelle Programm.



[Werbung]