Mittwoch, 16.10.02:

Unser letzter Tag in DownUnder beginnt. Schreck lass nach, sind die drei Wochen schon wieder vorbei.

Der Tag steht zur freien Verfügung. Und weil’s so schön war, machen wir es gleich nochmal. Wir fahren zu viert nochmal raus ans Great Barrier Reef zum Schnorcheln. Dieses mal aber in eine etwas andere Richtung.

Am Pier von unserem Strand in Palm Cove werden wir zu unserem Ausflug nach Green Island abgeholt. Und wieder geht es mit einem Katamaran raus auf’s Meer. Man kann bereits direkt an Green Island schnorcheln. Wir haben uns jedoch entschieden, von der Insel mit einem Boot noch weiter raus ins Reef zufahren.

Mit dem Boot geht es von Green Island raus ins Reef. Wir waren ungefähr 12 Personen, vier davon aus unserer Reisegruppe. Die anderen sind alle tauchen gegangen, so dass wir die einzigen Schnorchler waren. So hatten wir einen Führer vom Boot, der uns die besten Stellen im Riff gezeigt hat.

Dieses mal bin ich so schlau gewesen und habe mir vorher schnell noch eine Unterwasserkamera gekauft. So kann ich die fantastischen Bilder festhalten, die sich uns beim schnorcheln auftaten. Bei dem Anblick habe ich schon überlegt, noch den Tauchschein zu machen.

Der Tag heute war einfach nur fantastisch. Es war der perfekte Tag. Und damit auch der perfekte Abschluss eines einzigartigen Urlaubes.

Am späten Nachmittag geht es zurück nach Palm Cove.

Am Abend sind wir zusammen, das sind Petra, Rosi und Bernd, Helga und Hans-Jürgen, Doris und Marcus sowie ich gemeinsam noch ein letztes mal zum Abschluß unseres Urlaubes in unser “Stammlokal” eingezogen. Hier kam ich nicht drumherum noch einmal Kängeruh zu probieren. Man möge es mir verzeihen, aber es schmeckt sehr gut.

Auf dem Rückweg in unser Hotel haben wir dann noch folgendes Schild am Strand entdeckt. Nur gut, dass wir keine Zeit hatten, hier baden zu gehen.

Damit ist leider unser letzter Tag in Australien zu Ende. Morgen wird unsere Gruppe auseinanderbrechen und ein Großteil von uns muss sich auf den Weg nach Europa machen.