Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

Unterwegs in Manhatten!

22. September 2004:

Für heute vormittag habe ich mir vorgenommen, zu den United Nations zu fahren. Als ich früh die Nachrichten einschalte, erfahre ich jedoch, daß heute eine Gerneralversammlung stattfindet. Im Umkreis von 3 Blocks um das UN-Gebäude sind alle Straße für den Autoverkehr gesperrt. Fußgänger kommen allerdings noch durch. Deshalb fahre ich mit der Subway bis zur Grand Central Station. Von dort aus laufe ich.

United Nations Building Polizeibus

Im weiten Umkreis um die United Nations herrscht Alarmstufe Rot! Überall ist Polizei im Einsatz. Dann laufen noch viele unauffällige Männer in Anzügen, Sonnenbrille und "Mann im Ohr" auf der Straße herum. Die "Man in Black" passen auf alles auf. Mit Autos kommt man wirklich nirgends mehr durch. Die Polizei hat einfach schwere LKW quer auf die Straße gestellt.

Als Fußgänger komme ich jedoch noch bis zum UN-Gebäude. Dort ist allerdings Schluß. Überall ist ein Absperrzaun aufgestellt. Auf dem Dach des Vorgebäudes sitzen Scharfschützen und überall ist noch mehr Polizei.

Man in Black? Ne! UN-Politiker!

Dann wird es plötzlich laut! Lautes Sirenengeheul! Die Herren UN-Politiker fahren in ihren Limousinen vor. Jede Limousine wird von mehreren schwarzen Jeeps und Polizeifahrzeugen begleitet. Es ist schon mal sehr interessant, so eine Aktion zu beobachten. Allerdings möchte ich nicht wissen, was der ganze Aufmarsch kostet.

Eine Weile sehe ich mir das Spektakel noch an. Dann gehe ich weiter. Ich laufe die 42nd Street entlang. In Höhe der 5th Avenue gerate ich an der New York Public Library plötzlich wieder in eine Polizeisperre. Die ganze Straße ist mit diesen gelben Polizei-Plastikband abgesperrt.

Straßensperre, die Zweite!

Eine Weile sehe ich erst mal nur zu. Wie viele andere auch! Sensationsgier? Sicher! Es stellt sich heraus, in die Bibliothek ist eine Bombendrohung eingegangen. Dann kommt das Bombenentschärfungskommando mit ihren Splitterschutzanzügen auch schon wieder aus dem Gebäude heraus. Fehlalarm!

Jetzt gehe ich aber wirklich weiter zu meinem eigentlichen Ziel. Ich möchte bis hinunter an den i>Hudson River. Dort ist in Höhe der 44th Street das Intrepid Sea-Air-Space Museum.

USS Intrepid

Der Flugzeugträger USS Intrepid ist hier als Museum stationiert. Desweiteren gibt es auch eine ausgemusterte Concord von British Airways zu besichtigen. Den Flugzeugträger und die Concorde möchte ich in Ruhe besichtigen.

Auf dem Flugdeck Concorde

Der Flugzeugträger war von 1943 bis 1974 im aktiven Dienst. 1982 wurde der Flugzeugträger zum Musuem hergerichtet. Nach dem 11. September wurde er nochmal kurzzeitig in den aktiven Dienst reaktiviert. Das FBI hat hier seine Ermittlungszentrale eingerichtet und viele FBI-Agenten bezogen hier ihr Quartier.

Jetzt ist auch schon wieder Nachmittag. Zum relaxen zieht es mich in der Central Park. Ich fahre mit der Subway noch ein paar Straßen hinauf. Dann laufe ich in den Park und suche mir eine Bank zu ausruhen.

Im Central Park Im Central Park

Spät am Nachmittag mache ich mich langsam wieder Richtung Downtown Manhatten. Ganz gemütlich, soweit das bei der Hektik in den Straßen New York's möglich ist, laufe ich den Broadway hinunter.

Gegen Abend ziehe ich mich in mein Hotel zurück. Ich muß noch Koffer packen. Morgen fliege ich nach Deutschland zurück.

 






Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen