Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

"The Floating Villages" am Tonle Sap

Samstag, 12. November 2016

Siem Reap wir kommen. Wir nähern uns dem Angkor Komplex, dem großen Ziel unserer Reise. Mit dem Bus geht es zuerst ein kleines Stück des Weges zurück. Wieder kommen wir in Spider City vorbei. Erneut werden uns Grillen und Vogelspinnen angeboten. Auch heute lehne ich dankend ab.

Naga brücke Spean Preah Toeus

Unseren nächsten Stopp machen wir an der „Nagabrücke" Spean Preah Toeus. Die Brücke wurde im 12. Jahrhundert von dem Kaiser Chayravaman VII aufgebaut. Sie ist die höchste und längste unter den hunderten alten Brücken in Kambodscha.


Heute ist die Brücke für den Verkehr gesperrt. Mit dieser Maßnahme soll die Brücke noch lange erhalten bleiben und nicht durch die Folgen des Straßenverkehrs zerstört werden.

In Kampong Kleng besteigen wir erneut ein Boot. Wir fahren hinaus auf den Tonle Sap See zu den Floating Villages. Die Häuser stehen auf Stelzen um sich den unterschiedlichen Wasserstandshöhen des Sees anzupassen.


Das Leben und die Arbeit der einheimischen Bevölkerung findet hier größtenteils auf dem Wasser statt. Die Kinder können früher Boote lenken als laufen. Auch hier sind die Vorbereitungen für das Wasserfest in vollem Gange. Immer wieder treffen wir auf Ruderboote, die für die bevorstehenden Wettbewerbe üben.


Danach nehmen wir die letzten Kilometer nach Siem Reap in Angriff. Am Ortseingang stehen wir erst einmal im Stau. Es ist gerade Schulende. Vor einer Schule warten die Eltern mit Autos und Mopeds auf ihre Kinder. Die ganze Straße ist verstopft.


So dauert es noch eine ganze Weile bis wir unser Hotel erreichen. Doch irgendwann ist es geschafft. Wir sind da. Schnell beziehen wir die Zimmer, machen uns frisch und schon geht es in die City zu Abendessen.

Morgen warten die Tempelanlagen von Angkor auf uns.