Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

Hier sind wir!

Montag, 07.10.02:

Heute vormittag ist eine Stadtrundfahrt durch Melbourne, der Hauptstadt von Victoria angesagt.

Captain Cooks Cottage Zuerst besichtigen wir Captain Cooks Cottage. Das Elternhaus des Entdeckers von Ost-Australien wurde 1933 Stein für Stein im englischen Yorkshire abgebaut, nach Australien verschifft und hier wieder originalgetreu aufgebaut.

Weiter geht die Fahrt durch Melbourne, damit wir uns einen Überblick über die Stadt verschaffen können.



Im Botanischen Garten der Stadt haben wir etwas Zeit. So können wir gemütlich und ohne Hetik eine Weile durch den gleichen spazieren.

Botanischer Garten Botanischer Garten

Am Ende der Stadtrundfahrt kommen wir noch am Albert Park vorbei. Hier findet alljährlich der "Große Preis von Australien" in der Formel 1 statt.

Albert Park

Als gegen Mittag die Stadtrundfahrt zu Ende ist, werden ich und fünf weiteren Mitstreiter meiner Reisegruppe direkt im Zentrum aus der Gruppe entlassen. Wir haben noch etwas anderes vor. Wir haben zusätzlich einen Ausflug nach Phillip Island gebucht. Wir wollen zur Pinguin-Parade. Also geht es mit einem örtlichen Ausflugsunternehmen nach dem Mittag aus Melbourne hinaus.


Da die Pinguine aber erst nach Sonnenuntergang aus dem Ozean kommen, haben wir noch genügend Zeit. Auf der Fahrt nach Phillip Island machen wir einen Zwischenstopp auf einer Schaaf-Farm. Hier haben wir die Möglichkeit Kängeruhs zu streicheln und zu füttern. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen.

Auf Phillip Island machen wir erst noch einen Besuch in einem Koala-Park. Hier können wir Koalas in Ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.


Danach geht es dann zur Pinguin-Parade. Der Busfahrer hat uns erzählt, daß die Pinguine nach Sonnenuntergang so gegen 19.00 Uhr aus dem Ozean kommen, um zu ihren Nester in den Dünen zurückzukehren.

Nachdem die Sonne untergegangen war, stand auch wirklich punkt 19.00 Uhr der erste Pinguin an Strand. In mehreren Gruppen kamen dann alle Pinguine aus dem Wasser. Es ist schon sehr interessant zu beobachten, wie sie zu ihren Nestern gehen. Die Dünen sind dann voller Pinguine und alle "schnatterten" durcheinander. Leider ist es nicht erlaubt zu fotografieren.

Am Strand von Phillip Island Am Strand von Phillip Island

Damit Ihr wißt, von welchen Pinguinen ich spreche, hier ein Foto, welches ich später im Fetherdale Wildlife Park von der gleiche Sorte gemacht habe.

The Little Penguin

Wir essen noch auf Phillip Island zu Abend und dann geht es zuürck ins Hotel. Als wir schließlich wieder im Hotel in Melbourne sind ist es bereits 23.30 Uhr.

 






Bergzeit.de