Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

Hier sind wir!

Samstag: 05.10.02:

Adelaide. Der Urlaub beginnt. Heute können wir endlich mal ausschlafen. Auch muß heute früh nicht der Koffer vor der Tür stehen. Wir bleiben das erstemal zwei Nächte hintereinander im gleichen Hotel.

Der ganze Tag steht zur freien Verfügung. Eigentlich wollten wir zusätzlich eine Tour nach Kangaroo Island unternehmen. Aber dafür sind wir zu wenig Leute gewesen, so daß uns die Tour zu teuer wurde. Naja, man kann nicht alles haben. Ich muß mir ja auch noch etwas für den nächsten Australientripp aufheben.

Adelaide Arcaden Victoria Square

So nutzen wir den Vormittag Adelaide auf eigene Faust zu erkunden. Dabei sind wir durch die ganze Innenstadt gelaufen. Wir arbeiten uns über die Gouger Street, den Victoria Square, Hindley Street und Rundle Mall bis in den Botanic Park vor.


Nach dem Mittag sind wir auf einen Abstecher im Adelaide Zoo. Wir dachten, hier vielleicht schon mal Koalas zu sehen. Leider aber Fehlanzeige. Das Koala-Gehege wird gerade umgebaut.


Sonntag, 06.10.02:

Heute heißt es wieder die Koffer früh rausstellen. Wir verlassen Adelaide Richtung Barossa Valley. Wir wollen zur Weinprobe.

Wispering Wall Aus diesem Grund gehts in nord-östlicher Richtung aus Adelaide raus. Unser erster Halt ist an der Wispering Wall, einer Staumauer.

Aufgrund der Krümmung der Mauer ist es zwei Personen möglich, die jeweils an einem Ende der Mauer stehen, sich ganz normal zu unterhalten. Der Schall wird entlang der Mauer übertragen.

Hier ein Originalzitat von der Staumauer:
"Can you hear me?"

Weiter geht es zum Weingut Chateau Yaldara. Hier besichtigen wir zuerst die Weinkellerei. Dabei erfahren wir etwas über die Weinherstellung.

Chateau Yaldara

Anschließend gibts Mittagessen. Viel wichtiger ist jedoch, daß dies mit einer Weinprobe verbunden ist. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, gleich ein paar Flaschen einzukaufen. Geschäft muß natürlich auch sein.


Am Nachmittag besuchen wir noch die Ortschaft Hahndorf. Hier ist der Großteil der Bevölkerung deutschstämmig. demzufolge gibt es hier auch typisch deutsche Dinge und viele deutsch klingende Namen.

Von Hahndorf aus geht es zurück nach Adelaide. Jedoch mit direktem Kurs auf den Flughafen. Um 20.10 Uhr startet unser Qantas-Flug QF680 nach Melbourne.

Der Flug ist relativ kurz. Aus diesem Grund haben wir auch wenig Zeit für die an Bord servierte Mahlzeit. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes "Fast-Food". Kaum haben wir das Essen bekommen, kamen die Flugbegleiter auch schon wieder um die Reste einzusammeln. Alle haben es ein wenig eilig. Ebenso der Pilot. Er ging im Sturzflug zum Flughafen Melbourne hinunter.

In Melbourne heißt es noch einmal die Uhr um eine halbe Stunde umstellen. Jetzt haben wir acht Stunden Zeitvorsprung vor Deutschland.

 








Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen