Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

Von Sigiriya nach Kandy

10. September 2003:

Heute früh machen wir uns gegen
08.15 Uhr auf den Weg nach Kandy.

Unterwegs besuchen wir eine einheimische Familie. Diese zeigt uns, wie jeder Bestandteil einer Kokospalme sinnvoll genutzt werden kann. Aus den Blättern werden zum Beispiel Matten geflochten. Die Schale der Kokosnuss wird in Fasern geteilt. Diese Fasern wiederum werden zu stabilen Seilen versponnen.

Nach dieser Demonstration fahren wir weiter in den Gewürzgarten "Luckyland in Matale. Hier lernen wir verschiedene Gewürz- und Heilpflanzen kennen. Die Mitarbeiter zeigen und erklären uns unterschiedliche Öle und Salben, welche aus den Pflanzen hergestellt werden. Die Ayurveda-Produkte können hier natürlich auch alle gekauft werden, wovon Einige auch regen Gebrauch machen.

Überblick über Kandy

14.30 Uhr kommen wir in Kandy an. Als erstes fahren wir in unser Hotel, das Hilltop. Im Vergleich zum Sigiriya Village ist es nicht ganz so komfortabel aber es läßt sich aushalten. Jetzt ist erstmal Zeit zum Mittagessen und zum ausruhen.

Im Zahntempel von Kandy Im Zahntempel von Kandy

Am Abend sehen wir uns eine Vorführung klassischer Kandytänze an. Dabei kommen auch Feuerschlucker und Menschen, die über glühende Kohlen laufen zum Einsatz.

19.00 Uhr besichtigen wir den Zahntempel. Im ersten Stock des Tempels wird die kostbare Zahnreliquie aufbewahrt. Der Zahn Buddhas wird dort in Schatullen aufbewahrt.


Da zu dieser Tageszeit die Türen zum Raum, in dem die Schatullen aufbewahrt werden, geöffnet werden, herrscht natürlich ein großer Andrang. Hunderte von Gläubigen wollen einen Blick auf Ihr Allerheiligstes werfen. So hat das alles in meinen Augen schon nichts mehr mit Andacht zu tun, sondern gleicht mehr einem "bunten Markttreiben".

Zahntempel in Kandy

Nach der Besichtigung des Tempel geht es zum Abendessen zurück in unser Hotel. Da an diesem Abend Vollmond ist, bekommen wir aus religiösen Gründen keinerlei Alkohol. Gut, wir haben es auch überstanden. Andere Länder, andere Sitten!

 








Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen