Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

We going to San Francisco!

16. September 2004:

Heute ist es endlich soweit. Wir fahren nach San Francisco! Um 8.00 Uhr geht es los. Da der Weg nicht mehr so lang ist fahren wir gegen 10.00 Uhr über die Oakland Bay Bridge nach San Francisco hinein. In diesem Moment spielt unser Busfahrer das Lied "San Francisco" von Scott McKenzie ab - Gänsehautfeeling!

Während der Fahrt können wir schonmal einen ersten Blick auf die Stadt, Alcatraz und natürlich die Golden Gate Bridge werfen.

Wir fahren zur Fishermann's Wharf. Hier werden wir in die Stadt entlassen. Einige aus der Reisegruppe wollen gleich eine Hafenrundfahrt machen. Da wir diese Tour nicht mitnehmen, haben wir schonmal einige Stunden Zeit die Stadt selbst zu erkunden.

Lombard Street Lombard Street

Also Stadtplan raus und auf Erkundungstour. Als erstes laufen wir zur Lombard Street. Diese Straße hat wahrscheinlich jeder schonmal auf irgendeinem Bild gesehen. Sie ist so eng geschlungen und steil, daß nur PKW die Straße befahren können. Selbst diese müssen noch ganz langsam fahren.

Cable Car mit Alcatraz im Hintergrund

Fotos sind das eine. Doch wenn man selbst durch die Straßen von San Francisco läuft, merkt man erst, wie bergig und steil die Stadt wirklich ist. Diese Straßen sind glaube ich auch einmalig auf der Welt.

Die Straßen von San Francisco Blick auf die Stadt von Twin Peaks

Auf der anschließenden Stadtrundfahrt fahren wir die wichtigsten Punkte ab. Mit dem großen Bus ist es aber gar nicht so einfach durch die schmalen Straßen zu kommen. So können wir auch nicht überall anhalten. Das ist jedoch nicht so schlimm, die Punkte die uns interessieren, werden wir später nochmal zu Fuß oder mit dem Cable Car besuchen.

Wir fahren hoch nach Twin Peaks. Von hier aus haben wir einen fantastischen Blick über die gesamte Stadt und die Bay. Dann gehts die Serpentinen wieder hinunter durch den Golden Gate Park zur Golden Gate Bridge. Die Brücke aller Brücken!

Golden Gate Bridge Wir sind da!

Und wir haben ein Glück. Anders als man immer wieder hört ist heute super Wetter. Wir sehen die Brücke bei strahlenstem Sonnenschein und ohne Nebel.

Nach der Stadtrundfahrt werden wir wieder freigelassen. Eine Tageskarte für Cable Car und Bus haben wir uns schon gekauft. Mit dem Cable Car fahren für hoch zum Alamo Square. Diese viktorianischen Holzhäuser vor der Skyline von San Francisco sind schon tausendemale fotografiert wurden. Wir wollen es natürlich auch tun.

Alamo Square

Danach fahren wir so aus Spaß mit dem Cable Car durch die Straßen. Und glaubt mir, wir haben Spaß! Selbst wenn die Bahn leer ist, hängen wir uns natürlich draußen dran. Nur so bekommt man das richtige Feeling.

Im Cable Car

Während wir so durch die Straßen fahren, müssen ir schon hölisch aufpassen, daß wir nicht an entgegenkommenden Cable Car's und den daranhängenden Passagieren hängen bleiben.

Plötzlich machen wir einen Notstopp. Ein Passagier aus unserer Bahn wollte herausspringen. Ein asiatischer Touri hat seinen Fotoapparat (!) verloren. (Anmerkung: Nicht nur ich mache viele Fotos!) Jetzt stehen wir mitten an Hang. Hier kann wohl die Bahn nicht wieder anfahren. Also fahren wir rückwärts und vorsichtig bis zur nächsten Kreuzung. Hier steht die Bahn wieder waagerecht, kann sich neu in das im Boden versenkte Kabel einklinken und neuen Schwung holen.

In den Straßen von San Francisco In den Straßen von San Francisco

Am Abend fahren wir wir runter zum Fishermann's Wharf. Hier essen wir in einer Gaststätte zu Abend. Danach gehen wir an Pier 39 noch in das Hard Rock Cafe.

 






Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen