Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

Vom Grand Canyon nach Page!

11. September 2004:

Heute verlassen wir schon wieder den Grand Canyon. Wir haben auf dieser Reise noch viel vor.

Eine Weile fahren wir nach am Rand des Canyon entlang, so daß wir die Aussicht noch etwas genießen können. Heute wollen wir in das Land der Navajo-Indianer. Das Monument Valley liegt vor uns.

Monument Valley

Gegen Mittag kommen wir im Visitor-Center des Monument Valley an. Von hier werden wir abgeholt und starten unsere Tour durch die Western Kulisse.

Das Tal liegt inmitten des Navajo-Reservates und über eine 17 Meilen lange Piste fahren wir mit Jeeps unter Führung eines Navajo-Indianers hindurch.

Diese Felsenlandschaft an der Nordostgrenze zu Utah ist weltweit als Kulisse in Westernfilmen bekannt geworden. Die meisten Berge sind durch Erosion des weichen Sandsteines entstanden. Einige schwarze Felsformationen sind jedoch vulkanischen Ursprungs.


Die Fahrt mit dem Jeep dauert gut zweieinhalb Stunden. Auf buckeligen und staubigen Pisten geht es zu den schönsten Monumenten durch das Mystery-Valley. Wir haben Glück, das wir im ersten Jeep unserer Kolonne sitzen. Auf diese Weise schlucken wir nicht so viel Staub.

Unterwegs machen wir immer wieder Halt. An einer Stelle besichtigen wir ein Hogan. Hogans sind die traditionellen Wohnhäuser der Navajo-Indianer. An einer anderen Stelle wiederum spielen uns unsere indianischen Führer traditionelle Musik vor.

Unsere Jeep Im Monument Valley

Nach der Rundfahrt geht es zurück zum Visitor-Center. Es ist jetzt schon spät am Nachmittag. Wir machen uns auf den Weg zu unserem heutigen Etappenziel. Unser Hotel für die heutige Nacht ist das Best Western Arizona Inn in Page.

Auf der Fahrt nach Page kommt ein heftiger Regenschauer herunter. Wenn uns der Regen im Valley erwischt hätte, wären wir wahrscheinlich fortgespühlt worden.

In Page beziehen wir unser Hotel. Danach geht es gleich nochmal in die Stadt. Wir sind auf der Suche nach einem Internet-Cafe, da wir noch Karten für Alcatraz in San Francisco bestellen wollen. Ich selbst habe schon meine Karte von Deutschland aus bestellt. Jedoch wollen Britta, Michael und Madeleine gern noch mitkommen. Nach einer Weile suchen und "rumfragen" im Hotel und der Touristeninformation von Page sind wir auch fündig geworden. Die Bestellung der Karten funktioniert problemlos.

Jetzt haben wir Hunger. Heute essen wir mal typisch amerikanisch! Bei Pizzahut. Nachdem wir uns den Bauch vollgeschlagen haben, hören wir auf der anderen Straßenseite vor einem Bowling-Center Soundcheck-Geräusche. Neugierig geworden zieht es uns dorthin.

Eine Rockband ist gerade dabei Ihr Equipment aufzubauen. Also lassen wir uns bei ein paar Bierchen noch dort nieder. Eine ganze Weile hören wir uns noch deren "Rockkonzert" an. Dann laufen wir zurück in unser Hotel. Damit haben wir auch diesen Tag hinter uns gebracht. Wir haben mal wieder sehr viel erlebt.

 








Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen