Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

Von Phoenix zum Grand Canyon!

10. September 2004:

Heute steht das nächsten Highlight der Reise auf dem Programm. Doch dazu später mehr.

Wir verlassen gegen 7.30 Uhr unser Hotel in Phoenix. Unseren ersten Zwischenstopp machen wir bei riesigen Kakteen. Diese passen bestimmt in keine Fensterbank. Sie sind mehrere Meter groß.


Danach besuchen wir Montezuma Castle ca. 50 Meilen südlich von Flagstaff. Es klebt wie ein Schwalbennest förmlich an der Wand und ist nur über Leitern zu erreichen.

Montezuma Castle Sedona

Die Sinagua begannen im 12. Jahrhundert mit dem Bau der Anlage. Hinter den Mauern verbergen sich 20 Räume auf 5 Stockwerken. Diese Räume sind jedoch nicht zu besichtigen. Anhand eines Modells im Besucherzentrum bekommt man aber einen guten Eindruck.

Danach fahren wir weiter in den kleinen Ort Sedona. Hier machen wir Mittagspause.

Nach der Mittagspause geht es endlich zum Grand Canyon, dem Highlight des Tages. Dort ist als erstes ein Helicopter-Rundflug angesagt. Auf der Fahrt dorthin beginnt es plötzlich zu regnen. Wir haben schon Angst, daß der Flug ausfällt. Als wir jedoch dort ankommen, klart es wieder auf. Wenn Engel reisen!


Seit 1919 zieht der 5000 km² große Nationalpark alljährlich Millionen von Besuchern an. Wir wollen den Grand Canyon vom South Rim aus besichtigen. Doch vorher geht es zum Startplatz von Papillon-Helicopters.

Dort bekommen wir erstmal eine Sicherheitseinweisung. Das heißt wir müssen uns einen Film über Flugsicherheit ansehen. Danach bekommen wir einen kleinen Aufkleber an's Hemd, als Nachweis, daß wir den Film gesehen haben. Sonst dürfen wir nicht mitfliegen.

Da wir nicht die einzigen sind, die fliegen wollen, müssen wir noch etwas warten. Nach einer Weile geht es dann aber endlich los. Immer 6 Touri's können gleichzeitig in einen Helicopter.

Blick aus dem Helicopter Blick aus dem Helicopter

Im Helicopter bekommen wir Kopfhöher über die wir Informationen über den Grand Canyon erhalten. Aber ganz ehrlich. Ich kann mich nicht mehr erinnern, was gesagt wurde. So fasziniert war ich von dem Anblick. Im Hintergrund lief auch Musik, die das ganze noch beindruckender machte.

Der Flug dauert ungefähr eine halbe Stunde. Dann fliegen wir zurück zum Startplatz. Der Flug war sehr angenehm und ruhig. Ich kann jedem, der dorthin kommt, nur empfehlen, so einen Rundflug zu machen. Trotz des Preises von 115,00 US-Dollar haben wir es nicht bereut.

Am South Rim Am South Rim

Nach dem Rundflug machen wir uns auf den Weg zum Rand des Grand Canyon. Jetzt wollen wir von der Erde aus den Ausblick genießen. Der Anblick ist atemberaubend. Man muß da gewesen sein, um es zu begreifen. Ich glaube auf Bildern oder in Worten, kann man es nicht beschreiben.

Blick vom South Rim Blick vom South Rim

Am Abend fahren wir in unser Hotel, das Quality Inn & Suites Grand Canyon. Abendessen gehen wir dort in ein Steakhouse. Hier herrscht eine super Westernstimmung. Das Essen ist auch sehr gut. So haben wir wieder einen sehr schönen Tag hinter uns gebracht.

 






Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen