Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

New York City (N.Y.C.)

2. Tag, 14. April 2000

Am zweiten Tag hieß es zeitig aufstehen. Heute war eine Stadtrundfahrt angesagt. Dabei haben wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu Gesicht bekommen.

So gehörte natürlich auch eine Besichtigung des Trump Tower dazu. Die ersten fünf Stockwerke sind für die Öffentlichkeit zugänglich.

Trump Tower Trump Tower

Die marmornen Fußboden und exquisiten Boutiquen lassen ahnen, warum Donald Trump irgendwann mal Pleite gehen mußte.

Flatiron Building Das Flatiron Building 175 Fifth. Ave./Broadway/23rd. St. war 1902 der erste Skyscraper der Stadt. An seiner schmalen Seite ist das Gebäude nur knapp 2 Meter breit. Wer hat nicht schon einmal ein Foto davon gesehen.

Das Empire State Building (ESB) durfte auf der Stadtrundfahrt natürlich nicht fehlen. Ein Besuch der Aussichtsplattform im 86. Stock sind die 6$ Eintritt auf jeden Fall wert. Also, besucht das "ESB" 350 Fifth Ave./34th St.. Der letzte Einlaß ist um 23.30 Uhr.

Empire State Building Bei einer Fahrt durch Chinatown denkt Ihr, daß Ihr New York verlassen hättet. Von einen Block zum anderen ändert sich die Staßenansicht schlagartig. Hier leben 150000 Chinesen - offiziell - inoffiziell wahrscheinlich viermal so viel. Die meisten sind illegal dort und müssen bei billigen Löhnen als "Leibeigene" den Preis ihrer Überfahrt abarbeiten.

Südlich von Chinatown, in Lower Manhattan liegt der Financial District. Hier streckten sich die Twin-Tower des World Trade Center in den Himmel.

Die zwei Gebäuden mit je 110 Stockwerken (411 m) sind am 11.09.2001 durch Terroranschläge zerstört wurden. An diesem schrecklichen Tag verloren tausende Menschen ihr Leben. Mehr zu diesen Ereignissen könnt Ihr im Webmaster Special lesen! Inzwischen läuft der Wiederaufbau von Ground Zero.

Blick auf Manhattan mit World Trade Center Blick auf Manhattan

World Trade Center Ein anschließender Besuch im Central Park gehört natürlich ebenso zum Pflichtprogramm bei einen New York Besuch.

Die größte künstlich geschaffene Grünfläche der Welt ist größer als das Fürstentum Monaco.350 ha, 26000 Bäume und 15 Mio. Besucher pro Jahr bestätigen die Superlative. Am Wochenende sind die Straßen durch den Park gesperrt und der Weg ist frei für Fußgänger, Jogger und Radfahrer. Bei Nacht solltet Ihr jedoch den Park meiden.

An beiden Seiten des Parks sind die teuersten und nobelsten Hotels der Stadt gelegen. Suiten für 3000 Dollar je Nacht sind keine Seltenheit.

Central Park Central Park

Am Nachmittag stand ein Einkaufsbummel im Macy'sam Harald Square auf den Plan. Die Mutter aller Kaufhäuser lädt unwiderstehlich dazu ein, zuviel Geld auszugeben. Wer sich in New York bisher noch nicht verlaufen hat, schafft es spätestens im Kaufhaus.

Times Square bei Nacht Times Square bei Nacht

Nach dem Einkaufen und vom vielen herumlaufen brauchten wir erstmal eine Erholung. Zur Stärkung standen mehrere Filialen einer berühmten Fastfood-Kette zur Verfügung.

Stretch-Limo is in! Wall Street - Where money rules!

Todmüde, doch mit vielen neuen Eindrücken fielen wir spät in der Nacht in unsere Betten. Doch am dritten Tag unseres Aufenthaltes sollte es eigentlich noch "besser" kommen.

Seht selbst...

 






Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen