Folge mir bei Facebook Folge mir bei Twitter Folge mir bei Google+ Folge mir per RSS-Feed Folge mir im BBM-Channel Mail an Trekking-eXperience.de

Der Ruf des Kilimanjaro

Freitag/Samstag, 17. – 18. Januar 2014

Unser Bus rumpelt die letzten Meter über die Zufahrtsstraße zum Springlands Hotel in Moshi. Zurück in Afrika. Bereits zum dritten Mal starte ich vom Springlands Hotel meinen Touren durch Tansania. Nach einer Safarireise in 2006 und meinem ersten Kilimanjaro-Abenteuer im Jahr 2008, bin ich erneut dem Ruf des Kilimanjaro gefolgt. Auf der Umbwe-Route wollen wir das „Dach Afrikas“ erklimmen.

Das Hotel ist Ausgangspunkt unzähliger Safarireisen und Kilimanjaro-Touren. Hier herrscht ein ständiges Kommen und Gehen. Fast immer liegen irgendwo Packsäcke mit Ausrüstungsgegenständen herum oder andere erfolgreiche Kilimanjaro-Gruppen feiern lautstark und feuchtfröhlich ihren Gipfelerfolg. Hoffentlich können wir in knapp zwei Wochen auch alle feiern.


Nachdem wir die Hotelzimmer bezogen haben nutzen wir den Hotelpool um uns etwas in der afrikanischen Mittagshitze abzukühlen. 24 Stunden zuvor sind wir dem europäischen Winter entflohen.

Bevor es jedoch auf den Kilimanjaro geht wollen wir zur Einstimmung und besseren Höhenanpassung zuerst den kleinen Bruder des Kilimanjaro besteigen. Der Mount Meru mit seinen 4.566 Metern Höhe wartet auf uns.

Deshalb treffen wir uns am späten Nachmittag mit unseren Guides Jimmy, Captain und Regan im Hotel um letzte Einzelheiten für die Tour zu besprechen. Die drei sind pünktlich, beantworten alle unsere Fragen und freuen sich schon wie wir auf die Tour.


 






Bergzeit.de